„Wir können die Wellen nicht aufhalten, aber wir können ihnen mit mehr Ruhe und Klarheit begegnen.“

Achtsamkeit

Sonntagsworkshops – „Die Wellen des Lebens reiten“

Mehr Zeit zum Innehalten und für Achtsamkeit 

Mit Achtsamkeit können wir dem Leben und uns selbst aufgeschlossener und freundlicher begegnen und eine offene Haltung entwickeln, die alle Erfahrungen miteinschließt. Wir können die Wellen nicht aufhalten, aber wir können ihnen mit mehr Klarheit und Ruhe begegnen.

Das erste Modul widmet sich unserem Körper. Unser Körper ist der beste Freund für die Integration der Achtsamkeit in den Alltag. Alle Erfahrungen erleben wir in unserem und vermittelt durch unseren Körper.

Der Workshop bietet eine ideale Einführung in die körperorientierte Achtsamkeitspraxis. Sie können intensiv in Kontakt mit Ihrem Körper treten und ein besseres Gespür für Ihren Körper entwickeln. Dabei bieten sich Übungen aus dem Yin Yoga besonders gut an, da wir länger in den Haltungen verweilen und so unsere Achtsamkeit und Mitgefühl kultivieren können.

Im zweiten Modul betrachten wir unseren Geist. Der Geist ist wie ein Fluss und wie bei einem Fluss macht es keinen Sinn, seinem Fließen Einhalt zu gebieten. Es macht keinen Sinn, Gedanken kontrollieren oder Gefühle und Empfindungen unterdrücken zu wollen. Anstatt dessen, können wir unsere Gedanken und Emotionen mit mehr gesunder Distanz betrachten und uns erlauben, diese zu spüren, ohne sich in ihnen zu verlieren. Achtsamkeit ist jedoch nicht mit Passivität gleichzusetzen. Das Innehalten verschafft uns nicht nur mehr Klarheit und neue Erfahrungsräume, sondern eröffnet  vor allen neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten. In diesem Modul widmen wir uns der Betrachtung der Gefühle und Gedanken und lernen mit Ihnen zu sein oder uns sogar mit ihnen anzufreunden.

Im dritten Modul widmen wir uns der Selbstfürsorge. Mit ausgewählten Übungen lernen wir uns selbst freundlicher zu begegnen und uns selbst mit all unseren Unzulänglichkeiten anzunehmen. Wir lernen wie wir uns selbst in schwierigen Situationen Trost und Mitgefühl schenken und für uns selbt da sein können. In diesem Modul werden auch psychologische Grundlagen der Selbstkritik und des Selbstmitgefühls erläutert.

Der Workshop bietet eine ideale Einführung in die Achtsamkeitspraxis und vermittelt wichtige Grundlagen der achtsamkeitsbasierten Meditation und des  (Selbst)Mitgefühls.

Das Besondere an diesem Angebot ist zudem die Berücksichtigung releveanter Zusammenhänge auf der der geistigen, emotionalen und körperlichen Ebene.

Der Workshop ist hervorragend geeignet für Menschen, die unter innerer Unruhe, Nervosität und Rastlosigkeit leiden und „entschleunigen“ wollen und sich selbst freundlicher begegnen möchten. Um an den Workshops teilzunehmen, benötigen Sie keine Erfahrung in Meditation, sollten aber zur Selbstreflexion bereit sein. Erfahren Sie mehr über Achtsamkeit unter Hintergrund.

Termine

Modul 1 Körper: Sonntag, 30. Januar 2022, 14:30 – 17:30 Uhr
Modul 2 Geist: Sonntag, 20. Februar 2022, 14:30 – 17:30 Uhr
Modul 3 Selbstfürsorge: Sonntag,  13. März 2022, 14:30 – 17:30 Uhr

Ort

felicitas – Geborgenheit im Alltag finden, Karl-Marx-Straße 1, 16767 Leegebruch

Teilnahmebeitrag

Bei Buchung eines Moduls: 40,00 €
Bei Buchung drei Module: 110,00 € 

Die Teilnahme an Workshops kann bis zu 7 Tagen vor dem Workshop kostenlos storniert werden. Wird die Teilnahme erst später abgesagt, muss der Teilnahmebeitrag gezahlt werden.

Anmeldung

Wenn Sie sich verbindlich anmelden wollen, bitte schreiben Sie mir eine E-Mail an anfrage@felicitas-tut-gut.de